Dieser Fachbereich umfasst sämtliche Operationen des Bauchraums und der Weichteile einschließlich der Operationen am Magen, Speiseröhre, Leber, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse, Dünndarm, Dickdarm sowie Enddarm. Ferner Erkrankungen der endokrinen Organe, wie der Schilddrüse (Struma) und der Nebenniere und Krankheiten des Analkanals (z. B. Hämorrhoiden, Fisteln). Die Chirurgen haben die Wahl zwischen der herkömmlichen Methode und der minimal invasiven chirurgischen Methode (Schlüssellochoperationen). Diese nutzen sie bei der Behandlung von Leistenbrüchen, Gallensteinen, Dickdarmerkrankungen und Blinddarmentzündungen.
Die minimal invasiven Operationen (Schlüssellochoperationen) bedeuten für den Patienten eine geringere Belastung, weniger Schmerzen, eine schnellere Genesung und damit einen kürzeren Krankenhausaufenthalt (Fast-Track-Chirurgie).

Dr. Christoph Reuter, Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie des CKQ, ist leitender Zentrumsarzt der Viszeralchirurgie der St. Anna Klinik.

Chirurgie - Zentrum für Kurzzeitchirurgie
Viszeralchirurgie

Fon (0 54 32) 969 -710





Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie

Die Allgemein- und Viszeralchirurgie ist von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie und der Deutschen Arbeitsgemeinschaft Hernien als Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie mit den Standorten Quakenbrück und Löningen im Dezember 2016 zertifiziert worden. Das Zertifikat gilt bis zum 31.12.2019.