Die St. Anna Klinik gemeinnützige GmbH ist eine ökumenische Einrichtung, getragen von den Beteiligungsgesellschaften bürgerlichen Rechts der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden unserer Region.

Geschäftsführer: Dipl.-Betrw. Heinrich Titzmann

Operative Betriebsleitung:
Dipl.-Kffr. Andrea Netheler (Prokuristin)
Dipl.-Kfm. Eberhard Ficker (Prokurist, Verwaltungsdirektor)
Dipl.-Pflegewirt Manfred Janknecht (Referatsleiter Personalwesen)

 

Geschichte

Im Jahre 1865 kamen die ersten drei Krankenschwestern vom Orden des heiligen Franziskus, Münster - St. Mauritz nach Löningen und begannen dort mit der Pflege im neu errichteten Hospital. Damit wurde dem Wunsch der katholischen Kirche nachgekommen, deren Gedanke getragen war von der Idee, die Armenpflege grundsätzlich zu verbessern und Häuser für notleidende Kranke ins Leben zu rufen. Schutzpatronin der im selben Jahr für das Hospital gegründeten Stiftung wurde die heilige Anna, die Mutter der Gottesmutter Maria.

Die Folgezeit war gekennzeichnet von einer stetigen Fortentwicklung: einem weiteren Ausbau des Krankenhauses und der Angliederung zusätzlicher Einrichtungen. 1978 nahmen die Sozialstation Löningen-Lindern des Caritas Verbandes Löningen-Lindern e.V., 1996 das Altenzentrum St. Franziskus und 2003 das Seniorenzentrum St. Katharina ihren Dienst auf.

Das Krankenhaus St. Anna Stift Löningen war bis zum 30.04.2011 eine katholische milde Stiftung nach den Vorschriften des kirchlichen Rechtes. Vom 01.05.2011 bis zum 30.06.2013 gehörte es gemeinsam mit den Krankenhäusern in Emstek, Cloppenburg und Vechta zum KKOM Klinikverbund (Katholische Kliniken Oldenburger Münsterland).

Nachdem der Klinikverbund seit 2012 in erhebliche finanzielle Schieflage geraten war, übernahm das Christliche Krankenhaus Quakenbrück die Klinik als Mehrheitsgesellschafter und gründete die neue St. Anna Klinik gemeinnützige GmbH. Das CKQ hält einen Anteil von 75 % an der Mehrheitsgesellschaft, während die St.-Anna-Stiftung Löningen 25 % hält. CKQ-Geschäftsführer Heinrich Titzmann ist zugleich Geschäftsführer der neuen Gesellschaft. Gesamt-Prokura erhalten Andrea Netheler (Stellvertretende Verwaltungsdirektorin des CKQ) und Eberhard Ficker, Verwaltungschef des Löninger Krankenhauses.